HUNDE-nasen-NORD

Die Nase des Hundes – ein faszinierendes Organ

Hunde nehmen die gesamte Umwelt in der Hauptsache über die Nase wahr. Sie ist das wichtigste Sinnesorgan und dient zur Aufnahme aller Geruchsstoffe aus der Luft sowie der Erwärmung, Reinigung und Befeuchtung. Die Vierbeiner gehören daher zu den „Nasentieren“, deshalb spielt sie für den Hund auch eine besonders bedeutsame Rolle, schließlich orientiert er sich über die eingeatmete Luft in seiner Umwelt. Der Geruchssinn hilft ihm bei der Nahrungsfindung und der Suche nach einem Geschlechtspartner, er warnt ihn vor Feinden oder Feuer. Zusätzlich sorgt der Geruchssinn noch dafür, dass der Hund alle Informationen über seine Umwelt erfährt, die er für das Überleben braucht, deshalb ist er auch permanent damit beschäftigt, an allem und jedem herumzuschnüffeln.

Diese faszinierenden Fähigkeiten basieren auf dem sehr leistungsstarken Geruchssinn der Hunde. Während die Riechschleimhaut des Menschen eine Größe von fünf Quadratzentimetern besitzt, ist sie beim besten Freund des Menschen 150 Quadratzentimeter groß. Auf dieser Riechschleimhaut befinden sich rund 200 Millionen Riechzellen, auf der kleineren Fläche des Menschen gerade einmal fünf Millionen. Hinzu kommt, dass Hunde ihre Sinne vollkommen anders miteinander vernetzen als Menschen. Die Nase an sich ist schon ein kleines Wunderwerk, hinzu kommt jedoch noch die optische Verbindung, die der Hund zu dem herstellt, was er gerade erschnüffelt.

Daher möchten wir mit unserem Programm die Nase ihres Hundes fordern und fördern. Schnuppern sie mal rein! Wir freuen uns auf Sie und ihren Hund!